Erfahrungen & Bewertungen zu hardware-wallet-vergleich.de Skip to main content

Ledger Nano S

(4.5 / 5 bei 29 Stimmen)
MarkeLedger
Altcoin Unterstützung
Bildschirm
PIN-Gerätesicherung
FIDO U2F Authentifikator
Gewicht16gr
Preis*94.01€
Folgende Währungen werden vom Ledger Nano S unterstützt: BITCOIN; ETHEREUM; LITECOIN; FIDO U2F; DODGECOIN; ZCASH; STRATIS; RIPPLE; HELLO; BITCOIN CASH; KOMODO ETHEREUM CLASSIC UND ARK.

Gesamtbewertung

97%

""Sichere Wallet zum TOP-Preis""

Verarbeitung/Qualität
95%
macht einen tollen Eindruck
Erste Einrichtung
90%
einfache Einrichtung
Kompatibilität
100%
große Unterstützung
Sicherheit
100%
gibt es nichts auszusetzen
Preis
100%
guter Preis

Ledger Nano S kaufen oder nicht? Hält er was er verspricht?

Wer steckt hinter dem Ledger Nano S?

Ledger wurde im Jahr 2014 von Eric Larcheveque gegründet. Mit jeweils 3 Hauptsitzen in Paris, Vierzon und San Francisco. Dort hat Ledger mittlerweile ein Team von über 60 Fachleuten.
Deren Aufgabe besteht einzig und allein eine Vielzahl von Produkten und Dienstleistungen zu entwickeln, die Krypto-Währungs-Vermögenswerte für Einzelpersonen und Unternehmen beschützen.

Die bekanntesten Produkte, sind der Ledger Nano S und der Ledger Blue.
Nichtsdestoweniger wurden die beiden Hardware Wallets  bereits in über 165 Ländern verkauft.

Der Ledger Nano S, ist nicht die erste Hardware Wallet die Ledger auf den Markt gebracht hat.
Der Ledger Nano S ist nämlich bereits die dritte Generation der Hardware Wallets, zuvor erschienen der Ledger Nano und der Ledger HW 1, die aber beide keinen Bildschirm und keine Tasten besaßen.

ledger nano s


Die Vor- und Nachteile des Ledger Nano S auf einen Blick:

  • Hardware Wallet mit besonders gutem Preis/Leistungsverhältnis
  • kinderleichte Bedienung und Einrichtung
  • unterstützt viele Altcoins
  • FIDO/U2F kompatibel zur sicheren Anmeldung im Internet (GMail, Dashlane, Dropbox oder GitHub)
  • über ein OTG-Kabel auch mit Android Smartphones direkt nutzbar
  • komplette Isolation während der Ausführung von Open Source Apps
  • Google Chrome oder Chromium wird vorausgesetzt
  • Speicherplatz für Apps könnte irgendwann nicht mehr ausreichen

Produktübersicht

ledger nano s Das Grundprinzip des Ledger Nano S, ähnelt ziemlich genau, das dem von TREZOR (Testbericht).
Mit Ledger Nano S verlassen nämlich private Schlüssel (private Keys und Seeds) ebenso nie das Gerät.

Sensible Operationen (Transaktionen), werden in Deiner Hardware Wallet, in einem hochmodernen „Secure Element“ isoliert, das zusätzlich durch einen PIN-Code gesperrt ist.
Das heißt für dich, Transaktionen können nicht manipuliert werden, sie werden auf dem eingebetteten Bildschirm mit einem einfachen Knopfdruck „körperlich“ (also von Dir selbst) verifiziert.


Wie funktioniert eine Transaktion mit einem Ledger Nano S technisch gesehen?

ledger nano s Im folgenden erklären wir Dir, die Funktion an Hand der Bitcoin-Währung:
Bei einer Bitcoin-Zahlung/Transaktion über das Internet, versendet das Bitcoin-Protokoll signierte Notes. Diese Notes (die als Transaktionen bezeichnet werden) werden mit einem speziellen Algorithmus signiert. Um eine Bitcoin-Transaktion zu unterzeichnen, musst Du einen speziellen Schlüssel oder ein Passwort besitzen (deinen Private Key). Die Ladger Nano S Hardware Wallet, bewahrt diesen Private Key sicher für Dich auf.
Folglich ist es die Aufgabe des Ledger Nano S , Dir dabei zu helfen, Transaktionsmitteilungen (die eben erwähnten Notes) sicher zu unterschreiben (signieren). Das bedeutet ganz einfach , das nicht deine coins auf der Hardware Wallet lagern, sondern nur deine Private Keys dort fest verschlossen liegen. Die Private Keys zu deinen Wallets, verlassen niemals das Gerät und können somit nicht gestohlen werden. Bei jeder Transaktion musst du zusätzlich einen Knopf manuell am Gerät betätigen.


Welche Betriebssysteme werden unterstützt?

Im Grunde genommen werden alle gängigen Betriebssystem unterstützt.
Neben Windows (7+) und Mac (10.8+) auch Linux oder sogar Chrome OS.
(Benötigt werden Google Chrome oder Chromium, sowie ein USB-Anschluss um Deinen Ledger Nano S anzuschließen.)


KeepKey Wallet
TREZOR

Welche Online Wallets werden von der Ledger Nano S Hardware Wallet unterstützt?

ledger nano s

Unter dem Strich, werden einige wichtige Online Wallets akzeptiert.


Welche Coins kannst Du auf der Ledger Nano S Wallet aufbewahren?

ledger nano s

Auf jeden Fall unterstützt der  Ledger Nano S, wie im Bild zu sehen, folgende Währungen: BITCOINETHEREUMLITECOIN; FIDO U2F; DODGECOIN; ZCASH; STRATIS; RIPPLE; HELLO; BITCOIN CASH; KOMODO ETHEREUM CLASSIC UND ARK.


Technische Daten

ledger nano s Der Ledger Nano S bringt 16.2 Gramm, bei einer Größe von 98mm x 18mm x 9mm, auf die Waage.
Die Kompatibilität lässt nicht zu wünschen übrig, neben Windows (7+) und Mac (10.8+) wird auch Linux oder Chrome OS unterstützt.
Schließlich wird der Ledger Nano S über einen USB Type Micro-B verbunden.
Das Gerät besteht aus gebürstetem Edelstahl und Kunststoff.

 

 


Die Bestellung

Den Ledger Nano S, kannst du bequem auf der offiziellen Seite von Ledger https://www.ledgerwallet.com oder auf Amazon kaufen. Du kannst zwischen drei Bezahlmethoden wählen. Neben Kreditkarte und Paypal steht nämlich auch die Option Bitcoin zur Verfügung.

Der Preis liegt (Stand 01/2018) bei gerade einmal 94,01€ inkl. DHL Express-Versand (2-3 Tage).

ledger nano s


 


Zubehör

Auf der Offiziellen Seite selbst ist momentan kein weiteres Zubehör erhältlich. Hierzu habe ich allerdings auf Amazon einige OTG-Kabel gefunden. Am Besten einfach mal direkt auf Amazon unter OTG Kabel suchen. Vielleicht findest Du das passende OTG-Kabel für deine Hardware Wallet.


Die Verpackung

Die Hardware Wallet Ledger Nano S wird ohne Sicherheitssiegel bzw. Hologrammen auf der Verpackung versendet.
Früher wurden wie auch beim TREZOR (Testbericht), die Seiten der Verpackung mit einem Sicherheitssiegel versehen. Inzwischen ist Ledger fest davon überzeugt, das so ein Siegel keinerlei Garantie bietet, das die Box nicht doch schon vor Ankunft missbräuchlich geöffnet wurde.
Daher verzichtet Ledger nun komplett auf so ein Sicherheitsmerkmal und unterstreicht, das auf dem Ledger Nano S keine Schadsoftware installiert werden kann.
Die Ledger Nano S kommt in einer weißen Verpackung, ähnlich wie man es von einer Apple-Verpackung kennt.
Öffnet man die Verpackung, sticht einem sofort das gebürstete Edelstahl des Ledger’s ins Auge. Er liegt mittig mit Schaumstoff umhüllt sicher verwahrt in der Packung. Zwischen dem gebürsteten Edelstahl, verbirgt sich die eigentliche Hardware Wallet. Klappst du den Nano S auf, siehst du ein USB-artiges Gerät, welches in ein schwarzes Kunststoffgehäuse gefasst ist.
Auf der Vorderseite befindet sich ein Display.
Auf der Oberseite hingegen sind zwei Drucktasten angebracht, welche du später für das validieren oder ablehnen einer Aktion benötigst.
In der Packung befinden sich neben Schlüsselanhänger, auch ein Recovery-Sheet, damit du deinen Recovery-Seed eintragen kannst, sowie eine „get-started“-karte.


Der Lieferumfang

ledger nano s

 

  • 1 x Ledger Nano S

  • USB-Kabel

  • Bedienungsanleitung

  • Recovery Sheet

  • Umhängebändchen

 

 

 

 

 


Closer Lock

ledger nano s Der Ledger Nano S besticht durch ein gebürstetes Aluminium Cover, welches Display, Tasten und USB Anschluss schützt, ziemlich genau so wie man es von einigen USB Sticks kennt.
Auf der einen Seite wurde der Firmenname „Ledger“ eingraviert, außerdem wurde auf der Rückseite der Hardware Wallet der Spruch „vires in numeris“ eingraviert.
Das ist lateinisch und bedeutet so viel wie: „Stärke durch Zahlen“.

 

 


Die Firmware aufspielen (Konfiguration)

Im Folgenden schauen wir uns an, wie man die Ledger Nano S Hardware Wallet konfiguriert.
Im Lieferumfang ist eine kleine „Getting Started“ Karte enthalten, die dich freundlich darauf hinweist die Seite https://www.ledgerwallet.com/start aufzusuchen.
Hier angekommen wählt man zunächst die korrekte Hardware Wallet aus und klickt dann auf „Mein Gerät konfigurieren“.

Danach muss man noch 5 weitere Schritte ausführen:

1. Verbinde den Ledger Nano S

Schließe den Nano S mit dem USB-Kabel an einen Computer an und folge den Anweisungen auf dem kleinen Bildschirm. Infolgedessen kannst Du nun ein neues Wallet erstellen, ein Bitcoin-Konto oder ein Ethereum-Konto importieren.

2.Wähle einen PIN-Code

Wähle und merke Dir deinen vierstelligen PIN-Code, der jedes Mal angefordert wird wenn Du dein Ledger Nano S verbindest.Bestätige diesen PIN-Code und merke Dir diesen unbedingt.Falls du 3 Mal hintereinander deinen PIN-Code falsch eingibst, wird der Ledger Nano S zurücksetzt.

3.Notiere Dir Deinen Recovery Seed

Benutze den mitgelieferten „Recovery-Plan“ und trage dort die 24 Wörter in numerischer Reihenfolge vom Bildschirm aus ein. Dieser Schritt ist sehr wichtig um sicherzustellen, dass Du Deine Wallet bei Verlust oder Diebstahl jederzeit wiederherstellen kannst. Bewahre deinen Recovery Seed an einem sicheren Ort auf.

4. Ledger Apps installieren

Sobald Du den Text „Ihr Gerät ist nun bereit“ siehst, ist Dein Nano S konfiguriert. Zuletzt kannst Du nun, die für Dich passenden Ledger Apps auf Deinem Computer installieren um deine Wallet zu benutzen.

5. Dein Ledger Nano S ist nun einsatzbereit

Jetzt kannst DU dein Ledger Nano S mit Deinen Chrome Apps auf jedem Computer benutzen, um Zahlungen zu senden oder zu empfangen.

 

Die Installation des Ledger Nano S im Detail:

 

 


Fazit: Die Ledger Nano S Hardware Wallet ist unser Preisleistungssieger

Mit anderen Worten: Hier bekommst Du noch was für Dein Geld 🙂  Du bekommst für rund 69€ eine Leistungsstarke und qualitative Hardware Wallet, die sich einfach und spielend leicht konfigurieren lässt.

Demgemäß sticht der Ledger Nano S mit seiner gebürsteten Stahloberfläche sofort ins Auge.
Mit den Maßen: 98mm x 18mm x 9mm und einem Gewicht von 16.2 Gramm, passt der Ledger Nano S in jede Hosentasche.

Neben Bitcoin werden eine Vielzahl von Altcoins (Ethereum, Ripple, DASH, Litecoin, Stratis, etc.) unterstützt. Des Weiteren harmoniert der Nano S auch gut mit einigen Online Wallets, wie beispielsweise myetherwallet.com oder Mycelium.
Bei Auslieferung wird auf ein Sicherheitssiegel auf der Verpackung nun komplett verzichtet, da dies laut Ledger kein eindeutig sicheres Merkmal mehr wäre. Ledger vertraut hier ganz klar auf seine sichere Software.

Aber: das einzige Manko: Die begrenzte Speichergröße für Apps!
Diese liegt bei 320 Kilobyte und lässt genügend Platz für etwa 5 Apps gleichzeitig zu.
Zum Vergleich: der Ledger Blue hat eine Speicherkapazität von 480 Kilobyte, das sind satte 50% mehr. Um dieses „Problemchen“ zu umgehen kann man Apps wieder herunterlöschen (die coins gehen nicht verloren) und bei Bedarf (wenn eine Transaktion ansteht) wieder drauf installieren.
Oder man kauft sich einen zweiten Nano Ledger, bzw. den großen Bruder Ledger Blue 🙂

Kommentare

Kryptogeflüster! Der BLOG! Alles rund um das Thema Bitcoin + Altcoins 24. Oktober 2017 um 17:18

[…] Ledger Nano S […]

Antworten

Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*